Zahnlücke schließen methoden

Zumeist sind Zahnlücken unbedenklich. Die sogenannte Diastema kann sogar erblich bedingt sein und ist insbesondere bei Milchzähnen üblich. Ist eine Zahnlücke jedoch zu groß, können erhebliche gesundheitliche Probleme daraus resultieren. Beispielsweise schmerzen Kiefergelenk und Kaumuskel. Die Beschwerden nehmen im Laufe der Zeit zu. Zahnlücken können außerdem zu Sprachfehlern führen. Es kommt darüber hinaus zu einem Vermeidungsverhalten beim Essen. Die Zahnlücke soll gemieden werden. Resultat ist eine Fehlbelastung des Kiefers. Außerdem kann es auf diese Weise zu einer Überlastung bestimmter Zähne kommen. Häufig haben Zahnlücken auch psychische Folgen. Die Personen fühlen sich beispielsweise unattraktiv und verlieren an Lebensfreude. Bei mit den Lücken einhergehenden Sprachfehlern ist es sogar möglich, dass Depressionen auftreten. Aus diesen Gründen ist es notwendig, die Zahnlücke zu schließen. Es gibt unterschiedliche Methoden. Die Zahnärzte raten in der Regel zur Operation und/ oder zur Zahnspange. Es gibt aber auch Methoden, durch die Sie Zahnlücken ganz ohne Operation schließen können.

Diese Probleme können durch Zahnlücken entstehen

Zahnlücke schließen Methoden: Die besten Varianten Die beste aller Zahnlücke schließen Methoden ist die Zahnverblendung. Sie finden hier kostengünstige Varianten, die optisch überzeugen. Darüber hinaus müssen Sie nicht einmal zum Zahnarzt gehen, um die Verblendung einzusetzen. Sie wird mit einem modellierbarem thermoplastischem Kunststoff oder mit Haftcreme ans Gebiss geklebt. Eine Zahnverblendung kann für immer oder nur als Provisorium getragen werden. Bevor Sie einen schmerzhaften Eingriff ertragen, sollten Sie deshalb die Zahnverblendung als erste Lösung testen. Alternativ gibt es auch einige Methoden beim Zahnarzt, wie eine Zahnlücke ohne Operation geschlossen werden kann. Beispielsweise das Dental Bonding kommt hierfür in Frage. Die Lücke wird dabei durch zahnfarbene Kunststoffeinsätze geschlossen, die zwischen den Zähnen verklebt werden. Die sogenannten Veneers und Lumineers funktionieren ähnlich, nur sind sie aus Porzellan.


In einigen Fällen kann es gesundheitlich notwendig sein, eine Operation durchführen zu lassen. Beispielsweise müssen die Weisheitszähne gezogen werden. Lücken werden dann mit Brücken oder Prothesen geschlossen. Häufig sind die optischen Ergebnisse allerdings nicht zufriedenstellend. Auch in einem solchen Fall kann eine Zahnverblendung schnell und einfach helfen.